Willkommen Gast - LORP.de v2.45.00
LORP.de  
Seite drucken Seite empfehlen Leserbrief schreiben Translate into English with Google
 

Startseite » Rezensionen » Rollenspiel » Warhammer Fantasy-Rollenspiel » Warhammer Fantasy RolePlaying (Englisch) » Old World Armoury

Old World Armoury
Von Gregor Mascher

Rezension erschienen: 30.12.2007, Serie: Rollenspiel, Autor(en): Robert J. Schwalb, Verlag: Games Workshop Deutschland GmbH, Seiten: 128, Erschienen: 2005, Preis: 29,99


Jedes Rollenspiel braucht ein Ausrüstungsbuch, in dem alle möglichen mehr oder weniger nützlichen Ausrüstungsgegenstände aufgeführt sind. Beim Warhammer-Fantasy-Rollenspiel übernimmt diese Aufgabe das Buch namens Old World Armoury. Die zehn Kapitel decken alles ab, was man als Abenteurer so brauchen könnte.

Im ersten Kapitel geht es um Geld. Genauer gesagt um die verschiedenen Währungen und Münzarten, die in der Alten Welt gebräuchlich sind. Und natürlich darum, was man mit Geld macht, nämlich Handeln. Hier werden übliche Handelsmuster innerhalb des Imperiums und mit den umliegenden Reichen aufgegriffen und eine Preisliste für die wichtigsten Handelsgüter aufgestellt.
Das zweite Kapitel dürfte für viele Abenteurer eines der meistgenutzten werden, denn hier finden sich alle Arten von Rüstungen. Die Regeln aus dem Grundregelwerk werden verfeinert und es wird nun auch relevant, ob man eine maßgefertigte Rüstung trägt oder Ware von der Stange. Ebenfall Teil dieses Kapitels sind Informationen zum Beschädigen und Reparieren von Rüstungen und zur Heraldik innerhalb des Imperiums.
Um das Gegenstück zu den Rüstungen, nämlich Waffen, geht es im nächsten Kapitel. Neben einer Auflistung neuer Nah- und Fernkampfwaffen mit ihren besonderen Eigenheiten wird an dieser Stelle auch auf die Qualität von Waffen eingegangen, ähnlich wie beim vorhergegangen Rüstungskapitel.
Die neueste Ausstattung imperialer Arsenale sind Schwarzpulverwaffen. Daher finden sich im vierten Kapitel sämtliche Schwarzpulverwaffen wieder. Von den Pistolier-Handfeuerwaffen über Hochland-Langbüchsen bis hin zu Bomben findet das Schützenherz alles, was es begehrt. Außerdem enthält dieses Kapitel Material über die gebräuchlichsten Kriegsmaschinen, von der Belagerungsramme bis hin zu Großkanone.
Allgemeine Ausrüstung, von der Kleidung über Tragegeräte und Lebensmittel bis hin zu Musikinstrumenten und Werkzeugen, sucht man am besten im fünften Kapitel, während Spezialausrüstung wie Tränke, Gifte und Merkwürdigkeiten sowie religiöse Gegenstände und Gliedmaßenprothesen im sechsten Kapitel zu finden sind.
Kaum ein Charakter möchte auf lange Sicht auf ein Transportmittel verzichten, also macht es durchaus Sinn, im siebenten Kapitel auf die verschiedenen verfügbaren Transportmittel einzugehen und darauf, was man sich vielleicht als Haustiere zulegen will. Will hier irgendjemand eine Viehzucht eröffnen?
Hin und wieder soll es ja vorkommen, dass Charaktere sich Grund und Boden kaufen, wenn sie grade einen großen Schatz erbeutet haben oder vielleicht einfach eine sichere Einnahmequelle suchen. Informationen zu den Kosten für ein Grundstück, ein Haus variabler Qualität oder den Erfolg eines Geschäftes liefert das achte Kapitel.
Wer ein Haus hat, braucht meist auch Personal. Und wer sich mit kampfstarken Gegnern anlegen will, braucht üblicherweise Verstärkung. Damit die Spielercharaktere solche oder andere personelle Unterstützung auch anheuern können, wurde das neunte Kapitel in dieses Buch aufgenommen. Es enthält das notwendige Material zum Entwickeln von Mietlingen und jede Menge anmietbare Gefolgsleute.
Das letzte Kapitel enthält verschiedene Schätze, die Abenteurer in der Alten Welt finden oder erbeuten können.

Im Layout hat sich verglichen mit anderen Publikationen für das Warhammer Rollenspiel nichts verändert. Das Buch ist mit 128 vollfarbigen Seiten recht aufwändig gestaltet für ein Ausrüstungsbuch, wobei der Inhalt diesen Aufwand aber leider nicht rechtfertigt.

Inhaltlich ist "Old World Armoury" sauber entwickelt, keine Frage. Die Informationen sind übersichtlich gegliedert und vor allem der Appendix mit den vollständigen Referenz-Tabellen erfreut den Nutzer. Nur zwingend nötig ist so ein Buch eben nicht.

"Old World Armoury ist als Ausrüstungsbuch durchaus in Ordnung und eines der besseren Bücher dieser Art. Ein Muss-Kauf ist es deswegen jedoch nicht.




LORP.de Copyright © 1999 - 2018 Stefan Sauerbier, Alle Rechte vorbehalten.